Donnerstag, 3. August 2017

 

DS Automobiles bei den Classic Days: Eine Göttin, ein Grand Tourisme und die Zukunft

Bereits zum zwölften Mal treffen sich vom 4. bis 6. August 2017 Liebhaber und Fans klassischer Automobile zu den Classic Days rund um die malerische Kulisse von Schloss Dyck. In diesem Jahr erstmals mit von der Partie: die junge französische Premiummarke DS Automobiles, die eindrucksvolle Klassiker zeigt und gleichzeitig einen exklusiven Ausblick auf die automobile Zukunft bietet.

 

Die Classic Days rund um das historische Schloss Dyck nahe Düsseldorf ziehen Liebhaber klassischer Automobile aus ganz Europa an. Bei der diesjährigen zwölften Auflage präsentiert sich DS Automobiles mit einem Stand in der „Cherry Lane“. Dort kreiert die junge französische Premiummarke eine perfekte Symbiose aus klassischen Automobilen und zukünftigen Modellambitionen.

 

Eine original DS 21 als Cabriolet sowie ein SM werden die Blicke der Besucher auf sich ziehen. Die DS 21 kam im Oktober 1965 auf den Markt, wobei der Name Aufschluss über die Motorisierung der „Göttin“ gibt. Der Motor mit einem Hubraum von 2.175 cm³ leistet 100 PS. Die Cabriolet-Variante gilt bis heute als eine Referenz in puncto automobiler Ästhetik und Raffinesse. Mit dem SM feierte 1970 ein echter Grand Tourisme seine Premiere auf dem Genfer Automobilsalon. Der luxuriöse SM besitzt ein einzigartiges Design und ist die Verkörperung aller Ideen, welche die Marke DS Automobiles ausmachen.

 

Mit dem DS 7 CROSSBACK präsentiert DS Automobiles zudem die Zukunft der Marke. Das erste Modell der zweiten Generation von DS Automobiles vereint französisches Savoir-Faire sowie hohe Qualitätsansprüche und überzeugt mit innovativen Technologien, einer hochwertigen Ausstattung und einem dynamischen Fahrgefühl. Bis zu seiner Markteinführung im Januar 2018 wird der Premium-SUV von DS Automobiles im Rahmen einer deutschlandweiten Roadshow attraktiv in Szene gesetzt − so wie am kommenden Wochenende auf Schloss Dyck.

 

Darüber hinaus bieten die Classic Days eine ideale Gelegenheit, die Kooperation mit dem Champagnerhaus Ruinart vorzustellen. Die Maison Ruinart wurde 1729 als erstes Champagnerhaus überhaupt gegründet und ist seitdem bekannt für die Eleganz und Exzellenz seiner Cuvées − ebenso essenzielle Werte der Marke DS. Die Besucher erwartet am Stand eine Kostprobe des edlen Schaumweins.

 

Patrick Dinger, Direktor DS Automobiles in Deutschland: „Unsere erstmalige Teilnahme bei den Classic Days ist für uns ein absolutes Highlight. Wir werden die Möglichkeit nutzen, in einem stillvollen Schlossambiente das jüngste Modell von DS Automobiles, den DS 7 CROSSBACK, einem großen Publikum zu präsentieren. Der Premium-SUV wird neben den erstklassigen Sammlerstücken im Rampenlicht stehen.“