„DS & Vaillante, zwei französische Ikonen“: Ausstellung mit Comic-Held in der DS World Paris

Dienstag, 07.06.2016

 

Vom 10. Juni bis zum 3. September 2016 können Besucher der DS World Paris die einzigartige Ausstellung „DS & Vaillante, zwei französische Ikonen“ bewundern. Sie zeigt die enge Bindung, die seit rund 60 Jahren zwischen den beiden Marken besteht, und gibt Einblicke in die reiche Geschichte von Comic-Held Michel Vaillant und in die seiner Zeichner, Jean und Philippe Graton. Darüber hinaus nimmt sie die Besucher mit in das jüngste Abenteuer der Comic-Figur. Das neue Heft „Renaissance“ („Wiedergeburt“) erscheint im Dupuis-Verlag. Eine historische DS, die an das Debüt von Michel Vaillant im Motorsport erinnert, sowie der rein elektrisch betriebene DSV-01, mit dem DS Virgin Racing in der FIA-Formel E-Meisterschaft an den Start geht, runden die Ausstellung ab. Im neuen Heft fährt der Protagonist um den e-Prix von Paris 2016. Vom 10. Juni an wird das neue Werk exklusiv in der DS World Paris verkauft. In den Handel kommt es erst am 17. Juni 2016.

 

„Auch wenn die eine real und die andere fiktiv ist, sind DS und Vaillante zwei französische Ikonen. Die eng miteinander verbundenen Namen haben die Geschichte geprägt“, sagt Julien Faux, Direktor der DS World Paris. „Heute sind sie im neuen Heft der Abenteuer von Michel Vaillant wieder vereint. Die Ausstellung bietet dem Publikum die einzigartige Gelegenheit, nahezu sechzig Jahre Geschichte zu erleben.“


Ausstellung „DS & Vaillante, zwei französische Ikonen“ und eine Geschichte 

 

Die Ausstellung in der DS World Paris gibt Einblicke in die enge Bindung zweier französischer Marken: DS Automobiles und Vaillante. Vaillante wurde 1957 von Jean Graton für sein Comicheft „Michel Vaillant“ erschaffen. Seit nahezu 60 Jahren haben sich die Wege beider Marken mehrfach gekreuzt. In den verschiedenen Stockwerken der DS World Paris erleben sie, dass DS Automobiles ein steter Begleiter der Abenteuer von Michel Vaillant war.


Im Untergeschoss können die Besucher jene Heftausschnitte lesen, die über Begegnungen von DS Automobiles und Vaillante berichten. Im Erdgeschoß werden Jean Graton und seine DS geehrt. Seine Arbeit als Künstler steht im Vordergrund der Ausstellung, deren Höhepunkt eine originale Handzeichnung ist. Im ersten Stock stehen „Renaissance“, das neue Heft über die Abenteuer von Michel Vaillant, sowie die  Formel E als Motorsport des 21. Jahrhunderts im Rampenlicht. Zudem wird der rein elektrisch betriebene DSV-01 des Rennstalls DS Virgin Racing ausgestellt, der an der FIA-Formel E-Meisterschaft teilnimmt. Im neuen Heft trifft Michel Vaillant auf diesen Rennwagen.

 

Das Heft „Renaissance“ und „Michael Vaillant Art Strips“ als Vorpremiere

 

Das Heft „Renaissance“ wird exklusiv in der DS World Paris verkauft. Eine Woche später, am 17. Juni, startet der öffentliche Verkauf über den Dupuis-Verlag in Frankreich, Belgien, in der Schweiz, in den Niederlanden und in Kanada.


Die fünfte Folge der neuen Serie führt den Leser ins Herz der FIA-Formel E-Meisterschaft. An der Seite von Comic-Held Michel Vaillant begegnet er den Mitarbeitern von DS Performance, der Motorsportsparte der Marke DS Automobiles. Sie haben den Rennwagen DSV-01 entwickelt, mit dem der Rennstall DS Virgin Racing antritt.


Zudem werden auch vier „Michel Vaillant Art Strips“ („Zeichnungen in Großformat“) zum Verkauf angeboten. Die einzigartigen Kunstwerke der Gegenwart werden zu Ehren des Werkes von Jean Graton aufgelegt.