DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225: Neuer attraktiver Plug-In-Hybrid kommt

19. Juni 2020

• Neuer Antriebsstrang: DS Automobiles erweitert die elektrische Baureihe um den neuen Plug-In-Hybriden DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225
• Intelligente Kombination: Der Benzinmotor mit 133 kW (180 PS, 300 Nm) und der Elektromotor mit 81 kW (110 PS, 320 Nm) werden mit einem Getriebe mit Frontantrieb und einer Batterie mit 13,2 kWh kombiniert
• Außergewöhnlicher Komfort und Schallschutz: Der DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225 ist standardmäßig mit DS ACTIVE SCAN SUSPENSION sowie Doppelverglasung vorne und hinten ausgestattet


DS Automobiles setzt seine Elektrifizierungsstrategie fort. Neben dem DS 3 CROSSBACK E-TENSE (100% elektrisch) und dem DS 7 CROSSBACK E-TENSE 4x4 300 (Allradantrieb, 220 kW Plug-In-Hybrid) kündigt der Pariser Premium-Hersteller die Erweiterung seines Portfolios durch ein neues Modell an, den DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225. Der neue Plug-In-Hybrid kommt nicht nur serienmäßig mit bemerkenswerter Ausstattungsvielfalt, sondern wird auch preislich besonders attraktiv. Denn Kunden profitieren zukünftig vom maximalen Umweltbonus für Plug-In-Hybride.


Neuste Technologie

Seit 2015 sammelt DS Automobiles im Rahmen des Engagements in der Formel E wertvolle Erfahrungen im Umgang mit Elektromobilität. Ergebnis dieses erfolgreichen Engagements ist unter anderem der Gewinn des Weltmeistertitels durch Jean-Éric Vergne aus dem Team DS TECHEETAH. Nun wird die kontinuierliche Elektrifizierung des Produktportfolios von DS Automobiles vorangetrieben.

 

Der DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225 verfügt über einen 133-kW-Benzinmotor (180 PS, Abgasnorm Euro 6d) mit 300 Nm Drehmoment, der von einem 81-kW-Elektromotor (110 PS, 320 Nm) unterstützt wird und direkt am Achtgang-Automatikgetriebe ansetzt.

 

Gestartet wird immer im rein elektrischen Modus. Das komplett emissionsfreie Fahren ist mit einer Geschwindigkeit von bis zu 135 km/h möglich. Alternativ kann der Hybridmodus ausgewählt werden, der den Energieverbrauch und das Zusammenspiel beider Motoren optimiert. Die volle Leistung steht im Sportmodus zur Verfügung – hier zusammen 165 kW (225 PS) und 360 Nm.

 

Die 13,2-kWh-Batterie, die sich im Boden des Fahrzeuges befindet, hat eine Reichweite von bis zu 55 km (WLTP) im rein elektrischen Modus. Die CO2-Emissionen liegen zwischen 31 und 36 g/km, der Kraftstoffverbrauch zwischen 1,4 und 1,6 l/100km (WLTP).

 

Die Batterie kann während der Fahrt wieder aufgeladen werden und das System profitiert von den Erfahrungen der Formel E. Eine Betriebsreserve ermöglicht es der Batterie, den Elektromotor bei Bedarf weiter zu versorgen. Der Benzinmotor kann ebenfalls zum Laden der Batterie verwendet werden. Der DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225 regeneriert beim Bremsen elektrische Energie, um die Reichweite zu vergrößern. Mit der Funktion „E-SAVE“ kann programmiert werden, wie viel Energie aufgespart werden soll, um die letzten 10 oder 20 Kilometer einer Reise im 100% elektrischen Modus zu fahren oder die Batterie komplett wieder aufzuladen. Damit kann zum Beispiel sichergestellt werden, dass im Stadtverkehr noch elektrische Energie zur Verfügung steht.

 

Wie bei anderen Elektromodellen von DS Automobiles wird der DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225 standardmäßig mit zwei Ladekabeln geliefert: ein Mode 2 Kabel zum Laden an einer Standardhaushaltssteckdose und ein Mode 3 Kabel zum Laden des Akkus an einer Wallbox mit bis zu 7,4 kW. Dort kann der Akku in nur 1 Stunde 45 Minuten von 0 auf 100% geladen werden.

 

Alle Ladefunktionen können über eine App oder über den 12-Zoll-Bildschirm in der Mitte des Dashboards gesteuert werden. Es ist ebenfalls möglich, das Fahrzeug aus der Ferne zum Vorwärmen zu programmieren oder zu starten.

Außergewöhnlich gut ausgestattet

Serienmäßig wird der DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225 über das besonders intelligente Federungssystem DS ACTIVE SCAN SUSPENSION verfügen. Eine Kamera hinter der Windschutzscheibe, vier Neigungssensoren und drei Beschleunigungsmesser analysieren durchgehend die Beschaffenheit der Straße und die Fahrbedingungen (Geschwindigkeit, Lenkradwinkel, Bremsen usw.). Anschließend werden die Daten direkt an einen Rechner übermittelt, der jedes Rad einzeln ansteuert und die Federungshärte kontinuierlich adaptiert. Das Ergebnis ist ein angenehmes Gleiten über die Fahrbahn, das den besonderen Fahrstil eines DS prägt.

 

Der Komfort wird zudem durch den Schallschutz erhöht. Der DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225 ist bereits durch die Laufruhe des Elektromotors und das leichte Design des Fahrgestells besonders leise. Zudem profitiert er von einer Doppelverglasung vorne und hinten, um Geräusche von außen zu minimieren.

 

Zum technologisch avantgardistischen Charakter des DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225 tragen auch die weiteren innovativen Fahrassistenzsysteme bei: das halbautonome Fahren der Stufe 2 (DS CONNECTED PILOT), der automatische Parkassistent (DS PARK PILOT), die Sicherheitstechnologien (DS SAFETY) mit DS DRIVER ATTENTION MONITORING, DS NIGHT VISION sowie DS ACTIVE LED VISION. Der Fahrer hat zudem die Wahl zwischen allen bekannten DS Inspirationen sowie 19- oder 20-Zoll-Leichtmetallrädern.


Besonders attraktiv

Im Vergleich zum bereits bestellbaren DS 7 CROSSBACK E-TENSE 4x4 300, wird der DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225 einen signifikant niedrigeren Preis aufweisen. So profitieren Kunden künftig vom maximalen Umweltbonus für Plug-In-Hybride. Dieser wird zum 1. Juli von bisher 4.500 EUR auf 6.750 EUR erhöht. Zusätzlich greift der verringerte Steuersatz bei der Dienstwagenbesteuerung für Plug-In-Hybride, der nur 0,5 % des Bruttolistenpreises – unabhängig des Preises – beträgt. Damit ist der
DS 7 CROSSBACK E-TENSE 225 sowohl für Privatkunden als auch für Dienstwagenfahrer ein überaus attraktiver Begleiter.

 

Alle weiteren Informationen zum Bestellstart und die genauen Preise werden zeitnah veröffentlicht.

Die Kraftstoffverbrauchs- und CO₂-Emissionswerte wurden nach der neu eingeführten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt und werden zu Vergleichszwecken auch zurückgerechnet nach dem früheren NEFZ-Standard ausgewiesen. Aufgrund der realistischeren Prüfbedingungen fallen WLTP-Werte häufig höher aus als die nach NEFZ gemessenen Werte. Bitte beachten Sie, dass für die Bemessung von Steuern und ggf. anderen fahrzeugbezogenen Abgaben seit dem 1. September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Der Stromverbrauch und die Reichweite werden ausschließlich nach WLTP ausgewiesen und beziehen sich auf die ersten 100 Kilometer in Verbindung mit einer vollen Ladung der Batterie. Die angegebenen Reichweiten und Werte stellen einen Durchschnittswert der jeweiligen Modellreihe dar. Sie können unter Alltagsbedingungen abweichen und sind von verschiedenen Faktoren abhängig, z.B. Ausstattung, gewählten Optionen, Bereifung, Außentemperatur, persönliche Fahrweise oder Streckenbeschaffenheit.   Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.   Weitere Informationen über Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen, Stromverbrauch und die Energielabel i. S. d. Pkw-EnVKV finden Sie hier.