Eine besondere Verbindung: DS Automobiles und Luxus-Uhren

23. Juli 2020

• Partnerschaft der Extraklasse: DS Automobiles und französische Uhrenmanufaktur BRM Chronographes

• Eigens für DS designte Uhr: B.R.M. R180 im DS 7 CROSSBACK und DS 9 als Ausdruck des besonderen Luxus

• Bracelet-Optik als Vorbild: Design von Ledersitzen im Stil eines Uhrenarmbandes

 

Als Zeichen von Luxus sind Uhren bereits seit Jahrhunderten Blickfang und Sammlerstück. Um den exklusiven Charakter einzigartiger Uhren auch im Automobil zu etablieren, verbindet die Pariser Premium-Marke DS Automobiles eine enge Partnerschaft mit der französischen Uhrenmanufaktur BRM Chronographes. Ausdruck dieser Zusammenarbeit ist neben der gemeinsam entwickelten Uhr B.R.M. R180 auch das Uhrenarmband-Finish der DS Inspiration OPERA. 

DS Automobiles steht für Innovation und Exzellenz aus Paris. Die gemeinsam mit BRM Chronographes entworfene Uhr B.R.M. R180 symbolisiert ebendiese Werte. Sie passt perfekt zu den Spitzentechnologien und den traditionellen französischen Werten des DS 7 CROSSBACK sowie des neuen DS 9. Bei beiden Modellen ist die B.R.M. R180 in den DS Inspirationen RIVOLI und OPERA prominent auf dem Armaturenbrett platziert. Der Zeigermechanismus ist direkt mit der Bordelektronik verbunden. Sobald der Motor startet, dreht sich die im Armaturenbrett verborgene Uhr um sich selbst und die Schatulle öffnet sich. Wenn die Zündung ausgeschaltet wird, fährt sie wieder ein, kann aber auch jederzeit vom Fahrer manuell geschlossen werden.


Das Design und die Materialien der B.R.M. R180 sind einmalig: ein Gehäuse aus Belem-Bronze mit einer Magnesium- und Aluminiumlegierung, ein schwarzes, hinterleuchtetes Zifferblatt mit einem Hauch von Karminrot, entspiegeltes Mineralglas und die charakteristische Pariser Guillochierung. Jedes Details unterstreicht auf seine Weise die besondere Sorgfalt, mit der dieses Beispiel höchster Uhrmacherkunst gefertigt wurde.

Ledersitze im Stil von Uhrenarmbändern

Eine Mischung aus Kreativität, hochwertigem Leder und einzigartiger Handwerkskunst sorgt für die Einzigartigkeit der Ledersitze in Bracelet-Optik. Inspiriert ist das Design von den mehrteiligen Armbändern vieler Luxus-Uhren. In den vergangenen Jahren wurde es Teil der DS Markenidentität und bestimmt den starken Charakter der DS Interieurs.

Renommierte französische Sattlermeister forschten und entwickelten im DS DESIGN STUDIO in 18 Monaten Forschungszeit die einzigartigen Bezüge. Die Herausforderung bestand insbesondere darin, das handwerkliche Know-how in Massenproduktion zu überführen. Nach der Einführung in die Serienmodelle – erhältlich in der DS Inspiration OPERA – sind die Sitze in der Optik eines Uhrenarmbandes zu einem Symbol für die Qualität und die Expertise von DS Automobiles geworden.


Dazu trägt auch die außergewöhnliche Qualität des verarbeiteten Nappaleders bei: Die Rinder stammen von bayerischen Hochlagen und werden dort auf nicht umzäunten Weiden gehalten. Dank der idealen Lage bleiben sie von vielen Insektenstichen verschont, sodass die Haut der Tiere besonders gleichmäßig und damit hochwertig ist.