Dynamische Gelassenheit: Der besondere Fahrstil eines DS

10. Juni 2020

• DS Automobiles verbindet Dynamik und Gelassenheit zu einem einzigartigen Fahrstil
• Technische Innovationen lassen geerbte Werte der historischen DS neu aufleben und bieten besonderen Fahrkomfort
• Millionen Testkilometer werden absolviert bis zum perfekten Ergebnis

 

Ein besonderer und einzigartiger Fahrstil vereint alle DS Modelle: die dynamische Gelassenheit. Eine Kombination aus Gelassenheit und Dynamik, die durchaus widersprüchlich erscheinen darf. Genau dieses Paradoxon inspiriert Alain Joseph – verantwortlich für Client Solutions bei DS Automobiles – und sein Team dazu, den DS Fahrzeugen besonderen Komfort und Dynamik zu verleihen.

Gelassenheit durch Technik

Die Gelassenheit der DS Modelle beruht auf erstklassigen technischen Lösungen. Am Beispiel des DS 7 CROSSBACK wird deutlich, dass sowohl die Mehrlenker-Hinterradaufhängung als auch die adaptive Dämpfung einen klaren Wettbewerbsvorteil bedeuten: „Das ist einer der wichtigsten Aspekte bei der Entwicklung des Fahrstils, der für DS charakteristisch ist“, erklärt Alain Joseph. „Während der Tests sind wir es gewohnt, mit Prototypen bei Tempo 180 durch Kurven zu fahren. Das Auto muss dazu in der Lage sein, ohne dass sich der Fahrer am Lenkrad festklammert. Selbst das Abstützen des Ellenbogens an der Tür muss möglich sein, ohne darüber nachzudenken. Dafür sorgt die unglaubliche Stabilität des Fahrzeugs. Das ist die Art von Gelassenheit, die wir anstreben.“

Die Arbeit für diesen besonderen Fahrstil geht jedoch darüber hinaus: Hochdichte Schaumstoffe spielen dabei ebenso eine wichtige Rolle wie die Akustik. Mit seiner Doppelverglasung vorne und hinten ist der DS 7 CROSSBACK einzigartig in seinem Segment.

 

Aus Tradition komfortabel

Zwei einzigartige Eigenschaften der legendären DS waren Inspiration für die Entwicklung neuer Lösungen, die auf den heutigen Fahrkomfort zugeschnitten sind: die einmalige Straßenlage und die legendäre Federung. Auch 65 Jahre nach Vorstellung der historischen DS 1955 auf dem Pariser Automobilsalon lässt der Fahrstil heutiger Modelle die geerbten Werte der legendären DS weiterleben.

Die Idee der dynamischen Gelassenheit geht dabei auf die Entstehung von DS Automobiles zurück. Sie ist eine Weiterentwicklung des Komfortbegriffs, der tief in der Markenidentität von DS verwurzelt ist.

Besondere Dynamik

Neben der Gelassenheit spielt die Dynamik eine besondere Rolle und erfordert tagtäglich höchste Präzision: „Wir arbeiten sehr genau daran, die Qualität der Lenkung sicherzustellen. Die Bedienung des Lenkrads darf dabei kein Gefühl von Ungenauigkeit vermitteln. Für alles Weitere muss ein Kompromiss gefunden werden. Es geht nicht darum, alles zu straffen, um einen falschen Eindruck von Dynamik zu erwecken, die vor allem zu Lasten des Komforts gehen würde“, so Alain Joseph.

DS ACTIVE SCAN SUSPENSION im DS 7 CROSSBACK und DS 9 stellt ein besonders intelligentes Federungssystem dar. Die Kamera im oberen Teil der Windschutzscheibe, mehrere Neigungssensoren und Beschleunigungsmesser analysieren ständig den Zustand der Fahrbahn, woraufhin jedes Rad einzeln angesteuert und die Federungshärte entsprechend adaptiert wird. Als Ergebnis gleitet der DS regelrecht über die Fahrbahn. Im Sportmodus wird das Fahrwerk in Flachkurven noch stabiler, dank steiferer Karosserie. Der Motor reagiert direkter und die Drehzahl wird erhöht.

 

Millionen von Testkilometern

Vor der ersten Auslieferung jedes Modells werden Millionen von Testkilometern absolviert, um die Belastbarkeit und die dynamische Gelassenheit zu testen.

„In puncto Fahreigenschaften hatten die Prototypen bereits viele DS Merkmale, als sie uns zum ersten Mal anvertraut wurden“, erinnert sich Alain Joseph. „Bei den Testfahrten mit getarnten Autos beachten wir jedes kleinste Detail, oft im Vergleich mit der Konkurrenz. Dabei wird alles geprüft: der Antrieb, die Federung, die Akustik und die Ergonomie. Der DS 9 zum Beispiel sticht im Vergleich mit der Konkurrenz in Bezug auf Akustik, Handling und Komfort hervor. Damit passt die Limousine perfekt zur dynamischen Gelassenheit von DS Automobiles.“

 

 

Verbrauchs- und Emissionswerte:

DS 7 CROSSBACK PureTech 130 Automatik (96 kW): Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,1 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 118 g/km; Energieeffizienzklasse A+
DS 7 CROSSBACK PureTech 180 Automatik (133 kW): Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,4 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 122 g/km; Energieeffizienzklasse A
DS 7 CROSSBACK PureTech 225 Automatik (165 kW): Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,6 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 128 g/km; Energieeffizienzklasse A
DS 7 CROSSBACK BlueHDi 130 Automatik (96 kW): Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,9 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 102 g/km; Energieeffizienzklasse A+
DS 7 CROSSBACK BlueHDi 180 Automatik (130 kW): Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,6 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert 120 g/km; Energieeffizienzklasse A

 

Alle Motoren erfüllen die Euro 6d-TEMP-Abgasnorm, unser PureTech 180 Automatik-Motor sowie der PureTech 225 Automatik-Motor erfüllen bereits die Euro 6d-Norm.

Verbrenner:   Die Kraftstoffverbrauchs- und CO₂-Emissionswerte wurden nach der neu eingeführten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt und werden zu Vergleichszwecken auch zurückgerechnet nach dem früheren NEFZ-Standard ausgewiesen. Aufgrund der realistischeren Prüfbedingungen fallen WLTP-Werte häufig höher aus als die nach NEFZ gemessenen Werte. Bitte beachten Sie, dass für die Bemessung von Steuern und ggf. anderen fahrzeugbezogenen Abgaben seit dem 1. September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Daher können für die Bemessung solcher Steuern und Abgaben andere Werte als die hier angegebenen gelten. Bitte wenden Sie sich an Ihren Vertragspartner, um die individuellen CO₂-Emissionen nach WLTP für Ihr Fahrzeug zu erfahren, die für Ihre Kfz-Steuer herangezogen werden. Alle angegebenen Werte können je nach Ausstattung, gewählten Optionen und Bereifung variieren.
Plug-In Hybrid:   Die Kraftstoffverbrauchs- und CO₂-Emissionswerte wurden nach der neu eingeführten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt und werden zu Vergleichszwecken auch zurückgerechnet nach dem früheren NEFZ-Standard ausgewiesen. Aufgrund der realistischeren Prüfbedingungen fallen WLTP-Werte häufig höher aus als die nach NEFZ gemessenen Werte. Bitte beachten Sie, dass für die Bemessung von Steuern und ggf. anderen fahrzeugbezogenen Abgaben seit dem 1. September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Der Stromverbrauch und die Reichweite werden ausschließlich nach WLTP ausgewiesen und beziehen sich auf die ersten 100 Kilometer in Verbindung mit einer vollen Ladung der Batterie. Die angegebenen Reichweiten und Werte stellen einen Durchschnittswert der jeweiligen Modellreihe dar. Sie können unter Alltagsbedingungen abweichen und sind von verschiedenen Faktoren abhängig, z.B. Ausstattung, gewählten Optionen, Bereifung, Außentemperatur, persönliche Fahrweise oder Streckenbeschaffenheit.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.   Weitere Informationen über Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen, Stromverbrauch und die Energielabel i. S. d. Pkw-EnVKV finden Sie hier.