Bon Anniversaire Picasso – Einblick in die Geschichte der von Picasso bemalten DS 19

Montag, 25. Oktober 2021

• Bon Anniversaire: 140. Geburtstag von Pablo Picasso
• Historisch: DS 19 wurde 1958 eigenhändig von Picasso bemalt
• Verbunden: DS Automobiles mit zahlreichen Kooperationen mit der Welt der Künste


Rüsselsheim, 25. Oktober 2021. Vor 140 Jahren, am 25. Oktober 1881, wurde der spanische Maler und Bildhauer Pablo Ruiz Picasso geboren. In seinen letzten Lebensjahren führte ein Zufall dazu, dass die historische DS 19 des damals jungen Journalisten Mejido von dem Künstler 1958 eigenhändig bemalt wurde. Seit jeher ist die Faszination für Kunst tief in der DNA von DS Automobiles verwurzelt und lebt in den heutigen Partnerschaften und Modellen.


Die Pariser Premium-Marke DS Automobiles ist seit jeher eng mit der Kunstszene verbunden. Das zeigt sich heute unter anderem in einer Partnerschaft mit dem Louvre und auch der engen Kooperation mit Handwerkskünstlern, die gemeinsam mit den DS Designern im DS Design Studio Paris daran arbeiten, die kunstvollen Elemente in den aktuellen Modellen umzusetzen. Dass diese Liebe zur Kunst tief in der Marken DNA verwurzelt ist, zeigt die Geschichte des jungen Journalisten Mejido, dessen DS 19 1958 von Pablo Picasso eigenhändig bemalt wurde.

 

Die Geschichte, die sich hinter dem Foto der bemalten DS verbirgt, führt ins Jahr 1955 zurück. Ein junger mexikanischer Journalist namens Mejido lebte in Frankreich und versuchte im Winter 1958 ein einmaliges Exklusivrecht zu bekommen: ein Interview mit Pablo Picasso, dem brillanten spanischen Maler. Dieser lebte, von Francos Diktatur verbannt, zu dieser Zeit an der Côte d'Azur.

Im Wissen, dass Picasso nur sehr ungern Interviews gab, erdachte sich der junge und unerschrockene Mejido eine List: Er stellte sich an der Tür von „La Californie“, der berühmten Villa des Malers in Antibes, im Namen des „Centro Republicano Español de México“ vor. Diese Organisation half Menschen bei der Flucht und nahm unzählige spanische Exilanten im Land auf. Pablo Picasso war ein bekennender Anhänger der spanischen Republik und willigte daher ein, das Interview zu geben.

 

Für seine Fahrt an die Côte d'Azur war es Mejido gelungen, eine nagelneue blaue DS 19 auszuleihen, mit der er sich in Gesellschaft einiger Freunde Picassos präsentierte. Dieser war überrascht vom Enthusiasmus seines jungen Besuchers, der behauptete, von Spaniern, die in Mexiko im Exil lebten, nach Frankreich geschickt worden zu sein, um ihn zu interviewen.

Während des Interviews verabschiedete sich Picasso für ein paar Stunden, bevor er zurückkehrte, um weiter über Politik und Kunst zu sprechen. „Ich habe nie aufgehört zu träumen oder zu malen“, erklärte der Maler dann dem Journalisten und lud ihn ein, ihm zu folgen. Dieser konnte seinen Augen nicht trauen, als er „Die Girlanden des Friedens“ gemalt auf der Seite der DS 19 sah. Das Werk stellte eine Familie, Blumen und einen Baum dar. Vor den Augen des verblüfften Journalisten signierte Picasso sein Werk auf einem der Kotflügel.

 

Die Szene wurde von einem der Anwesenden fotografiert und noch heute bewahrt Mejido zahlreiche Fotos von der DS, Picasso und der Gruppe von Freunden auf, die Teil des ungewöhnlichen künstlerischen und heute historischen Ereignisses waren.

 

Nach seiner Rückkehr nach Paris kaufte Mejido die DS für 1.000 Dollar und verkaufte sie sofort an eine Pariser Kunstgalerie für 6.000 Dollar weiter. Seitdem hat sich die Spur des Wagens verloren und der Journalist vermutet, dass er sich bis heute in den Händen eines privaten Sammlers befinden muss.

 

Die Bilder der DS wurden an Josep Palau i Fabre, einen Freund des Malers und Direktor der Picasso-Stiftung in Barcelona, geschickt, der die Echtheit der Fotos und des Gemäldes bestätigte. Selbst Rafael Inglada, Picassos Biograph, erklärte, dass das Foto des Autos tatsächlich im Palmenhain neben der Villa „La Californie“ aufgenommen wurde.

 

DS im Jahr 2021: Enge Verbindung in die Welt der Künste

Auch 63 Jahre später hat die Marke DS ihre Liebe zur Kunst nicht verloren. Im Gegenteil: Die Pariser Premium-Marke ist durch zahlreiche Partnerschaften eng mit der Szene verbunden. Mit den Sondermodellen DS 7 Crossback Louvre und DS 3 Crossback Louvre hat DS gerade zwei einmalige Sondereditionen präsentiert, die Raffinesse, Luxus und Kunst vereinen. Aber auch in den aktuellen Serienmodellen DS 3 CrossbackDS 4DS 7 Crossback und DS 9 gehören liebevolle Details und Kunsthandwerk zum Standard.