PASSION & HANDWERKSKUNST:
DS EXPERIENCES SAVOIR-FAIRE STARTEN

Freitag, 11.03.2022

• Gestartet: Savoir-Faire-Kampagne gibt Einblicke ins Herz der Marke
• Belohnt: Kunden profitieren von privaten Terminen und Optionsschecks bis zu 1.000 Euro*
• Veredelt: Perlenstickerei, Clous de Paris Guillochierung und Ledersitze im Stil von Uhrenarmbändern

 

Rüsselsheim, 11. März 2022. Heute starten die DS Experiences Savoir-Faire. Bei dieser besonderen Kampagne gewährt DS Automobiles Einblicke in das Herz der Marke: das Pariser Luxus Savoir-Faire, das Fachwissen in Sachen Handwerkskunst. Jedes DS Modell ist gespickt mit Handarbeit, Liebe zum Detail und luxuriösen Feinheiten. Diese werden Interessenten von DS ab heute bis einschließlich 31. März in individuellen Terminen vor Ort präsentiert. Neben der Lehrstunde in Sachen Kunsthandwerk profitieren Kunden beim Kauf eines DS Modells außerdem von Optionsschecks bis zu 1.000 Euro*.

 

Passion & Handwerkskunst: Dies sind die Merkmale, die jedes der DS Modelle einmalig machen. Von den handbezogenen Lederlenkrädern bis hin zu den Perlenstichen der Ledersitze – das Savoir-faire „made in Paris“ ist Markenidentität und Alleinstellungsmerkmal. Zu diesem Zweck lädt die Premiummarke aus dem Stellantis-Konzern immer wieder Handwerkskünstler und Meister ihrer Art ins DS Design Studio Paris, um gemeinsam an der Besonderheit der Kreationen zu arbeiten.


Mit der aktuellen Savoir-Faire-Kampagne vom 11. bis 31. März 2022 gewährt DS Automobiles einen Einblick in das Flair automobiler Haute Couture, die exklusiven Interieurs und die luxuriösen Details an Bord der Modelle. In individuellen Terminen können Interessenten sich bei einem DS Salon oder DS Store in ihrer Nähe inspirieren und beraten lassen.

 

Attraktive Angebote
Neben den Einblicken in die Handwerkskunst profitieren Kunden bei Kauf im Kampagnenzeitraum von besonderen Konditionen: Für die elektrifizierten E-Tense-Modelle erhalten Kunden nicht nur eine erhöhte staatliche Kaufprämie für E-Fahrzeuge, sondern zusätzlich einen Optionsscheck von DS im Wert von 700 €** für noch mehr Sicherheit und personalisierten Komfort. Beim Kauf eines Modells mit Verbrennungsmotor ist sogar ein 1.000 €* Optionsscheck an Bord.

 

Kunsthandwerk im DS – drei Beispiele:

Perlenstickerei

Perlenstickerei als einzigartige Signatur und Ausdruck von High Fashion

Die Integration von Handwerkskünstlern in das DS Design Studio Paris bringt den großen Vorteil mit sich, internes Fachwissen und Expertise vor Ort selbst entwickeln zu können. Ein Beispiel hierfür ist die Perlenstickerei. Sie ist inspiriert von einer Sticktechnik, die in der Haute Couture zur Herstellung anspruchsvoller Details verwendet wird.


Zum ersten Mal wurde das aufwendige Muster sich wiederholender Perlenstiche im Concept Car DIVINE DS gezeigt. Bevor diese kunstvolle Veredelung Teil zahlreicher DS Modelle wurde, durchlief sie eine detaillierte Testreihe, um ihre Langlebigkeit zu beweisen. Nach dreijähriger Forschung und Validierung erhielt das von DS Design Director Thierry Metroz geleitete Projekt grünes Licht für den DS 7 Crossback.


Entworfen an den großen Nähmaschinen der Werkstatt von Couleurs et Matières, sind Perlennähte das außergewöhnliche Ergebnis vielfältiger Nähexperimente mit Hunderten von Stoffen, Mustern und stilvollen Designs. Die Perlenstickerei demonstriert einmal mehr die große Liebe zum Detail der Marke. Ganz bewusst haben sich die Sattlermeister von DS Automobiles dazu entschieden, die Sitze mit diesem Stich zu versehen und damit ein neues Markenzeichen zu schaffen.




Clous de Paris: Eine besondere Form der Oberflächenveredelung

Guillochieren ist eine Methode der Oberflächenverfeinerung, die von Abraham-Louis Breguet, dem französischen Gründer der Breguet-Uhren, 1786 geschaffen wurde. Beim Guillochieren werden Muster aus sich kreuzenden Linien in die Oberfläche eingraviert. Die Guilloche-Zifferblätter der Uhren stehen für einen innovativen Stil und symbolisieren gleichzeitig den Anmut und die Raffinesse des Uhrwerks. Clous de Paris ist eine besondere Art des Guillochierens, bei der kleine quadratische Pyramiden entstehen. Das klassische Muster zählt zu den beliebtesten der Luxuswelt. Die Übertragung dieses Kunsthandwerks auf das Automobil ist das Ergebnis bemerkenswerter Fachkenntnisse in Kombination mit ausgeprägtem Innovationsgeist.

Clous de Paris
Ledersitze im Stil von Uhrenarmbändern


Ledersitze im Stil von Uhrenarmbändern

Eine kreative Idee, ein Stück hochwertiges Leder und einzigartige Handwerkskunst: Zusammen ergeben sie die besonderen Ledersitze in Bracelet-Optik. Inspiriert ist das Design von den Metallarmbändern der Luxus-Uhren, die aus mehreren Gliedern bestehen. Der Clous: Die DS Sitze sind aus einem Guss bzw. einem einzigen großen Stück Leder, das nur durch die originelle Verarbeitungsweise in Form kommt. Heute sind die Sitze Teil der DS Markenidentität und bestimmen den starken Charakter der DS Interieurs.


Gérard Campos, ein renommierter französischer Sattlermeister, arbeitete 18 Monate gemeinsam mit den DS Designern im DS Design Studio daran, diese speziellen Sitze zu entwickeln. Handarbeit musste in Massenproduktion überführt werden und noch heute werden die Sitze handumsäumt. Sie zeichnen sich durch besonderen Komfort und besondere Langlebigkeit aufgrund des dickeren Materials aus. Die Idee wird heute von anderen Autoherstellern kopiert, bleibt aber durch das besondere Fachwissen von DS Automobiles sowohl in Schönheit als auch Komfort unerreicht.

*Der Optionsscheck in Höhe von 1.000 € inkl. MwSt. ist einlösbar auf Optionspakete oder Zubehör-Artikel beim Kauf eines Modells mit Verbrennungsmotor vom 11.03. bis 31.03.2022 und Zulassung bis 30.06.2023 für Privatkunden und Businesskunden mit einer Unternehmensflotte von 1 bis zu 49 Fahrzeugen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Nur bei teilnehmenden DS Stores/DS Salons.


**Der Optionsscheck in Höhe von 700 € inkl. MwSt. ist einlösbar auf Optionspakete oder Zubehör-Artikel beim Kauf eines E-Tense-Modells vom 11.03. bis 31.03.2022 und Zulassung bis 30.06.2023 für Privatkunden und Businesskunden mit einer Unternehmensflotte von 1 bis zu 49 Fahrzeugen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Nur bei teilnehmenden DS Stores/DS Salons.